Kläranlage Lubmin

Hollendorf, Kröslin, Freest, Spandowerhagen, Nonnendorf, Latzow, Gustebin, Wusterhusen, Lubmin, Hanshagen, Kemnitzerhagen, Kemnitz, Neuendorf, Stilow, Brünzow, Vierow, Gahlkow, Loissin, Ludwigsburg

Ausbaugröße 30.000 Einwohnerwerte
Baujahr: 2014

Reinigungsstufen

  • mechanische Reinigung
  • biologische Reinigung C- und N- Abbau
  • biologische Phosphatelimination
  • Klärschlammentwässerung

Reinigungsleistung

  • chemischer Sauerstoffbedarf 98,6 %
  • ges. Stickstoff  91,7 %
  • Phosphat 95,4 %

» zurück

zurück zur normalen Ansicht